Männerstimmen gesucht

Bässe und Tenöre, die sanglich eine neue Heimat suchen, oder vielleicht zum ersten Mal in einem kleinen, aber feinen Chor mitsingen wollen, sind aufgerufen, sich zu melden.

Wir proben montags von 19.15 bis 21.00 in der Werkstatt 3, Nernstweg 32 in Hamburg-Altona.

 

Der W3 Chor singt Lieder verschiedenster Kulturen, Zeiten und Genres, vom Renaissance-Lied über Folklore aus vielerlei Ländern und Kulturen, bis zur swingenden Musik des 20sten Jahrhunderts.

 

Wenn du Interesse hast, nutze bitte das Kontaktformular.

 

 

Neues Projekt:  Musik der Fluchtrouten

 

 

Unser Chor hat sich ein ambitioniertes Projekt für dieses Jahr vorgenommen.

Wir gestalten ein Programm, das Lieder aus möglichst vielen Ländern enthält, aus denen Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind (und noch kommen werden), und aus den Ländern, die die Flüchtlinge in der Regel auf ihrer Reise passiert haben.

Also: Lieder aus Syrien, Afghanistan, Irak, Iran, Eritrea, Somalia, aus der Türkei, Griechenland, Italien, Mazedonien, Serbien, Kroatien, Ungarn und Österreich.

Ob es uns gelingt, aus all diesen Regionen authentisches Liedgut zu sammeln, ist eine der großen Herausforderungen des Projektes. Gerne möchten wir auch geflüchtete Musiker in das Programm einbeziehen, zur Begleitung des Chores und mit eigenen Liedern ihrer jeweiligen Heimat.

Wer möchte noch mitmachen? Sänger/Innen, besonders natürlich Männerstimmen, sind willkommen, Tipps über Quellen für Lieder nehmen wir genauso dankbar an, wie Hinweise zu Musikern aus Hamburger Unterkünften.

Aufführungen des erarbeiteten Programms sind für Ende 2016 geplant.

 

 

Meldet euch bei Interesse oder wenn ihr Tipps habt bitte über das Kontaktformular.

Aufnahmen aus unserer Probenarbeit.